Jeff und Stefan waren mehrere Jahren zusammen. In der Zeit vertrauten sie auf Schutz durch Therapie.

Jeff studiert Soziologie und Gender Studies. Er ist HIV-negativ. Stefan arbeitet als Wirtschaftsjournalist bei einer Tageszeitung. Er ist HIV-positiv. Da das Virus bei ihm seit Jahren nicht mehr nachweisbar ist, haben die beiden in ihrer Zeit als Paar beim gemeinsamen Sex auf Kondome verzichtet. 

Wie habt Ihr euch kennengelernt?

Jeff: Ich habe ihn bei Planetromeo angeschrieben. Dass er positiv ist, sah man schon an seinem Profilnamen. Sein offener Umgang damit hat mich beeindruckt.

Rollenmodelle Jeff und Stefan - Schutz durch Therapie

Wir haben uns erst mal ein Jahr geschrieben, bis wir uns getroffen haben.

Stefan, wann hast du dich online geoutet?

Stefan: Sehr schnell: Ende Januar 2010 bekam ich meine Diagnose, im Februar habe ich das Profil anlegt – erst mal zum Testen, ohne Foto. Ich habe dann sehr viele Zuschriften bekommen, fast nur positive Rückmeldungen.

Kein Schock nach der Diagnose?

Stefan: Eine Überraschung, kein Schock. Ich bin genauso positiv wie ich kurzsichtig bin. Anfang der 90er hatte ich schon einen positiven Freund, fand das selbstverständlich. Ich wusste ja auch, dass ich mit den neuen Medikamenten eine nahezu normale Lebenserwartung habe.

Wie steht es mit deiner Viruslast?

Stefan: Als ich 2011 mit der Therapie begonnen habe, lag sie bei 93.000. Einen Monat später nur noch bei 2.000. Nochmal drei Monate danach war das Virus nicht mehr nachweisbar. Das gilt bis heute.

Wie seid ihr beim gemeinsamen Sex damit umgegangen?

Jeff: Zuerst haben wir Kondome benutzt, um sicherzugehen. Stefan hat dann noch mal mit seinem Arzt gesprochen, und der sagte: alles in Ordnung. Also haben wir die Gummis weggelassen.

Stefan: Ich hatte nie Angst, dass ich ihn anstecken könnte. Bei mir werden alle vier Monate mehrere Ampullen Blut abgezapft, da wird alles Mögliche getestet, meine Viruslast, STIs usw.

Was für ein Beziehungsmodell hattet ihr?

Jeff: Wir führten eine offene Beziehung. Das war für uns direkt klar, wir mussten da nicht groß drüber reden. Darum lasse ich mich mindestens zweimal im Jahr auf HIV und STIs testen.

Habt ihr über eure Sexdates geredet?

Jeff: Wenn‘s sich ergab. Man musste halt darüber reden, wenn es ein Risiko gab. Ich wurde mal positiv auf Syphilis getestet. Stefan ist auch gleich zum Test gegangen.

Stefan: Kondome schützen bei Syphilis ja auch nur begrenzt. Dann hat man halt ein paar Tage lang keinen Sex. Wir sind ja keine 15 mehr. (lacht)

Rollenmodelle Jeff und Stefan
Eignet sich Schutz durch Therapie auch für Sexdates, Stefan?

Stefan: Die meisten Kontakte entstehen über Planetromeo; da steht ja, dass ich nicht infektiös bin. Ich kann mich an keine sexuelle Begegnung erinnern, wo HIV nicht thematisiert wurde. Außer vielleicht in der Sauna, aber da nehme ich ganz klar ein Kondom.

Wie gut weiß euer Umfeld über Schutz durch Therapie Bescheid?

Jeff: Für viele ist es noch ungewohnt. Aber ich erkläre es Freunden oder auch meinen Eltern gerne. Die meisten sind überrascht.

Stefan: Wir haben viele Hetero-Freunde – für die ist die Nichtinfektiosität genauso neu wie bei Schwulen. Auch bei Planetromeo merke ich das oft.